Der grüne Frühjahrsputz

Im Frühling, wenn die Sonne es an den Tag bringt, wird in deutschen Haushalten ordentlich geputzt. Der traditionelle Frühjahrsputz beginnt. Auch wenn wir nicht mehr wie einst unsere Häuser vom Kohlestaub des Winters befreien müssen, sehen wir doch im Sonnenlicht die eine oder andere vergessene Ecke mehr. Aber bitte, diesmal dabei auf die Umwelt achten.

„In Deutschland werden pro Jahr circa 220.000 Tonnen Haushaltsreiniger verkauft. Hinzu kommen noch circa 260.000 Tonnen Geschirrspülmittel,“ sagt das Umweltbundesamt. Durch die Chemikalien wird das Trinkwasser belastet, Allergien können auftreten und es wird einmal mehr Plastik produziert. Im Durchschnitt hat jeder Deutsche 15 verschiedene Putzmittel im Schrank. Dabei sind 6 vollkommen ausreichend für den gesamten Frühjahrsputz. Reduzieren ist also angesagt. Am besten ist es, wenn wir die Putzmittel selber machen.

Tipps um die Umwelt zu schonen:
• Unbedingt die Dosierung beachten
• Konzentrate kaufen! Sie sparen Verpackungsmaterial aufgrund ihres geringeren Volumens.
• Verstopfungen vermeiden, indem Siebe in den Ausguss gelegt werden.
• Einweichen hilft, beim Geschirrspülen oder auch Waschen.

Verzichten Sie auf:
1. Raumsprays, Duftsteinen und Duftspendern (Lüften reicht vollkommen aus)
2. Desinfektionsmittel (vollkommen unnötig)
3. Abflussreiniger (stattdessen mechanisch reinigen mit Saugglocke, Bürste oder Spirale)

©Robert Kneschke – Fotolia.com

Putzmittel zum Selbermachen

Essigreiniger:
Entweder klaren Essig, im Verhältnis 1:4 bis 1:1 mit Wasser mischen. Bei Essigessenz reicht ein Esslöffel Essenz auf 300 Millilitern Wasser. Damit eine Sprühflasche füllen.

Universalreiniger:
Auf diese Weise lässt sich ein ökologisch korrekter aber effektiver Allzweckreiniger mischen: 8 TL geriebene Kernseife in einem Liter warmem Wasser auflösen und umrühren. Anschließend darin 8 TL Natron und 3 TL Zitronensaft verrühren, fertig! Alternativ lassen sich glatte Oberflächen auch gut mit Schmierseife putzen.

Geschirrspülmittel:
Für ein natürliches Geschirrspülmittel einfach 0,5 l Wasser aufkochen und vom Herd nehmen. Darin 1 TL Natron, 1 EL Soda und 2 g geriebene Kernseife verrühren und zum Abkühlen beiseite stellen, fertig! In der Spülmaschine ersetzen 2-3 im Besteckkorb platzierte Zitronenhälften den Klarspüler und duften gut.

Scheuermittel:
Einen Spritzer Zitronensaft, 2 Esslöffel Natron, 2 Esslöffel Salz in eine Flasche geben und anschließend mit flüssiger Schmierseife auffüllen.

WC-Reiniger:
2 EL Speisestärke in 500 ml kaltes Wasser rühren, dann unter ständigem Rühren erhitzen. 2 EL Citronensäure in 100 ml abgekochtes aber erkühltes Wasser glatt rühren und 10 ml flüssige Schmierseife hinzufügen. Anschließend alles mischen. Das Ergebnis sollte eine zähflüssige Masse sein.

Glasreiniger:
Für streifenfreies Fensterputzen werden 250 ml Wasser, 250 ml Spiritus und 3 TL Essig miteinander vermischt. Die Flüssigkeit anschließend in eine Sprühflasche füllen.

Los gehts!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 2