Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln

Sie sammeln sich zuhauf in deinem Haushalt: Milch- und Getränkekartons. Du spülst sie, faltest sie und wirfst sie in die gelbe Tonne. Dabei spürst du schon, wie stabil und langlebig das Verbundmaterial ist, aus dem sie bestehen. Höchste Zeit für eine kreative Aktion! Wir zeigen dir Schritt für Schritt wie man aus einem Milchkarton mit wenig Aufwand ein Portemonnaie herstellen kann. Los geht’s

Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln – Material:

  1. Milch- oder Getränkekarton (gut ausgespült)
  2. Schere
  3. Lineal bzw. Zollstock
  4. Bleistift

Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln – Anleitung in Bildern:

(Die Schritt-für-Schritt-Anleitung als Text findest du weiter unten.)

DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln
DIY: Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln

Ein Portemonnaie aus Milchkarton basteln – so gehst du vor:

  1. Wähle eine Milch- oder Getränketüte mit Schraubverschluss und einem schönen Motiv.
  2. Spüle die leere Packung gut aus und lasse sie auch gut trocknen, damit dich später kein unangenehmer Geruch überfällt.
  3. Öffne die zusammengeklebten Verschlusslaschen und schneide das obere und untere Ende des Kartons gerade ab. Für eine saubere Kante nimm Lineal und Bleistift zur Hilfe (Bild 2 und 3).
  4. Drücke den Karton mit dem Lineal oder dem Zollstock so flach, dass die Karton-Vorderseite und jeweils genau die Hälfte der seitlichen Flächen zu sehen sind. Im Anschluss drückst du die neu entstandene Falz mit dem Scherengriff glatt (Bild 4).
  5. Drücke diese neue, nach außen stehende Kante nach innen ein und presse anschließend den Karton mit den Fingern oder dem Lineal wieder glatt (Bild 5).
  6. Miss mit dem Lineal die Entfernung von der Oberkante des Kartons bis etwa 2 bis 3 Zentimeter unterhalb des Drehverschlusses und schreibe das Ergebnis auf (Bild 6).
  7. Übertrage den oben gemessenen Abstand jetzt auf das untere Ende des Kartons und schneide diesen, ausgehend von den vier Ecken, ein. Klappe die seitlichen Flächen hoch und schneide sie gerade und bündig ab (Bild 7).
  8. Schneide die Ecken der oberen freistehenden Lasche gleichmäßig rund (Bild 9). Sie ist die Verschlusslasche deines neuen Portemonnaies. Die unteren Lasche machts du etwas schmaler, in dem du ihre Ränder der Länge nach abschneidest. Die untere Lasche fixiert die Geldbörse.
  9. Falte den Karton auf Mitte, indem du die obere Kante bis zum Anfang der Lasche zuklappst (Bild 8) und anschließend die Falz mit dem Scherenrücken glatt presst.
  10. Jetzt stecksts du die schmal geschnittene Lasche komplett in das Portemonnaie hinein und bekommst somit zwei getrennte Geldfächer (siehe Pfeil auf Bild 9).
  11. Falte den Karton komplett zusammen und drücke den Portemonnaie-Verschluss auf das Verschlussgewinde der Packung (Bild 10). Sollte der Abdruck nicht ausreichend sichtbar sein, zeichne ihn mit dem Bleistift nach. Schneide den Kreis entlang dieser Linie aus dem Karton und lass etwas Abstand ringsherum. Gegebenenfalls kannst du später noch nachschneiden. Schraube den Verschluss auf dein neues Portemonnaie – fertig!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

58 − = 51