Natürliche Handpflege ohne Kompromisse

Hände reinigen, Hände eincremen – das hat in diesen Zeiten Konjunktur. Trockene Haut auch. Eine hautschonende Lösung auch für die Hand-Desinfektion bieten zwei neue Produkte von Dr. Spiller aus dem Chiemgau.

Wie kann eine Handcreme helfen?

Eine gute Handcreme versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und hält langfristig ihre Schutzfunktion aufrecht. Aus diesem Grund sind in einer Handcreme pflegende Öle, Fette, Wachse sowie feuchtigkeitsspendende Substanzen enthalten, wie etwa Sheabutter, Bienenwachs, Oliven- und Arganöl sowie Aloe Vera. Von Bedeutung ist, dass es sich dabei um natürliche Inhaltsstoffe handelt, die den in der Haut und in der Natur vorkommenden Fetten ähnlich sind. Viele Cremes enthalten als Pflegezusatz Glycerin, einen dreiwertigen Alkohol. Es soll die Feuchtigkeit in der Haut binden, also festhalten. Tatsächlich – so belegen es einige Studien – ist bei niedriger Luftfeuchtigkeit jedoch das Gegenteil der Fall. Also: Lieber Finger weg von glycerinhaltigen Produkten.

Hand Cleanser und Hand Balm von Dr. Spiller bieten eine wirksame und pflegende Lösung für hygienisch reine Hände

Dr. Spiller – Reine Pflanzenkraft für gesunde Haut

Die innovative pflanzliche Wirkstoffkombination der beiden neuen Handhygieneprodukte Ultra Protecting Hand Cleanser (50 ml Sprühflasche, 15 Euro) und Intense Caring Hand Balm (75 ml Tube, 24 Euro) von Dr. Spiller sorgt für ein ausgewogenes Mikrobiom, baut Abwehrmechanismen und Schutzfunktionen auf und bewahrt strapazierte Hände vor neuen Reizungen. Der Ultra Protecting Hand Cleanser wird ohne Wasser verwendet und sollte jederzeit griffbereit sein. Der Intensive Caring Hand Balm mildert zusätzlich Hyperpigmentierungen. Beide Produkte verwöhnen die Hände mit einer frischen und zugleich aromatischen Duftkomposition, sind vegan und COSMOS NATURAL zertifiziert. Man bekommt die Biomimetic SkinCare PLANTOCEUTICALS Produkte weltweit bei Dr. Spiller Kosmetikerinnen, in Day-Spas und in Wellnesshotels.

Dick eincremen – ein paar Minuten ruhen

Bei Winterkälte und nach häufigem Händewaschen verteilt sich das körpereigene Fett nicht gut auf der Haut. Wer regelmäßig cremt, schafft Abhilfe. Am besten bevor die Haut zu rissig wird und dies womöglich eine Kontaktallergie mit Ausschlag und Juckreiz auslöst. Ideal ist es, eine Art „Packung“ zu machen: Viel Creme auftragen und die Hände fünf Minuten stilllegen.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

48 − = 45