Aus diesem Kalender wachsen Blumen und Gemüse

Pflanz mich ein! So lautet die Botschaft Monat für Monat. Anna-Lina, Lisa, Manu, Orlando und Tobi haben einen wunderschönen Kalender kreiert, der mit jedem Blatt den jahreszeitlich passenden Samen bringt. Du reißt einfach am Monatsende das Kalenderblatt heraus und pflanzt es ein, fertig! Tomate, Basilikum und Karotte erwachen im Garten oder auf dem Balkon zum Leben.

Der wachsende Kalender des jungen Nürnberger Quintetts mit den Seiten aus Samenpapier ist ein echter Hingucker: Eine zwölfteilige, sorgfältig ausgewählte Vielfalt aus leckerem Gemüse und schönen Blumen, dargestellt als Illustration im Aquarelldesign. Zu Ringelblume, Rucola, Kohlrabi & Co gibt es jeweils eine kurze Story mit kuriosen Facts. Darüber hinaus sind Pflanzhinweise zu Standort, Bewässerung oder zur Wuchsdauer dargestellt und zu welchen anderen Pflanzen Zuneigung oder Abneigung besteht.

Kalenderblatt abreißen, zerreißen und einpflanzen

Zudem ist einer der vier unterschiedlichen Jahresübersichten flexibel ohne Wochentage gestaltet. So musst du nicht zwangsläufig mit dem Januar beginnen und mit dem Dezember aufhören, sondern kannst jederzeit unterjährig einsteigen. Der Kalender ist natürlich aus nachhaltigen Materialien hergestellt. Das Papier selbst besitzt eine ansprechende, raue Haptik. Übrigens handelt es sich bei den Samen um samenfeste Bio-Samen von ausgewählten Saatgutvermehrern.

Das wachsende Kalendarium kostet 25 Euro und ist bestimmt für dein monatliches Pflanzvergnügen. Oder als Geschenk für eine Freundin oder einen Freund. In jedem Fall freuen sich: Die Bienen und Insekten, die Umwelt, die Macher und vor allem du selbst! Schau dir die Kalender an. Im Angebot sind auch einzelne Motiv-Grußkarten mit Samenmix.

  • Lass es einfach wachsen

  • Jeden Monat eine neue Saat

  • Vier unterschiedliche Kalendarien

  • Künstlerische Grußkarten mit Sameninhalt

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 77 = 78