Das Lieblingseis vieler Deutschen wird 50

Vanilleeis, Erdbeersauce, Schokoraspeln und ein leicht gefrorener Sahnekern – der gebürtige Mannheimer Dario Fontanella gilt als Erfinder des Spaghettieis. „Es war die genialste Idee meines Lebens“, sagte der heute 67-Jährige. Ein Patent hat er nie angemeldet. Sein Vater und ein befreundeter Anwalt hatten ihm abgeraten. Sie zweifelten daran, dass seine Idee patentierbar sei.

Das Lieblingseis vieler Deutscher basiert auf einem simplen Rezept

Dario Fontanella hatte in der Mannheimer Eisdiele seines Vaters die Idee seines Lebens – mitgebracht aus seinem Skiurlaub in Italien, wo er die Nachspeise „Mont Blanc“ kostete. Dafür wurden Esskastanien durch eine Kartoffelpresse gedrückt und mit Puderzucker verziert. Zu Hause kaufte er sich dann eine Spätzle-Presse vom Geld der Oma. Sein Vater erlaubte Fontanella die Eiskarte mit seiner Erfindung zu ergänzen. „Neu: Spaghettieis 2,80 Mark.“ Es war sofort der Renner.

Inzwischen werden jährlich etwa 25 Millionen Portionen Spaghettieis verkostet.

greenup hat für euch ein veganes Rezept (für 4 Personen) ausprobiert

Für die Eiscreme brauchst du

• 125 g Sojajoghurt, Natur
• 100 g Alsan-Pflanzen-Margarine
• 3-4 El Puderzucker (je nach Vorliebe der Süße)
• 1/2 Vanilleschote
• 125 g Vanille-Sojapudding (gibt es als Dessert in der Kühlung z. B. von Alpro oder Provamel)

Sauce & Topping

• 100 g frische Erdbeeren
• 1 El Vanillezucker
• vegane Bio-Reismilchschokolade
• vegane Sprühsahne

Zubereitung

1. SCHRITT:
Sojajoghurt etwa 2 Stunden abtropfen lassen.
2. SCHRITT:
Die weiche Margarine mit dem Puderzucker und Vanillemark cremig rühren. Dann nach und nach teelöffelweise den Vanillepudding unterrühren. Danach dann ebenso teelöffelweise den abgetropften Sojajoghurt hinzufügen und alles zu einer fluffig-cremigen Masse mixen.
3. SCHRITT:
Die Erdbeeren mit dem Vanillezucker pürieren

Endlich wird angerichtet!

2-3 Esslöffel Sprühsahne auf einen Dessertteller geben. Dann die Jogurt-Pudding-Masse – gedrückt durch eine Kartoffel- oder Spätzlepresse – darauf verteilen. Über den „Eisberg“ etwas Erdbeer-Sauce gießen und als Topping fein gehackte Reisschokolade darüber streuen.

Mmmmh – buon appetito!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 2 =